Der Chor

Die Vergangenheit:

Die Gründung des Posaunenchores war doch sehr methodistisch. Der damalige Pastor Jakob Urech rief zu einer Spendenaktion auf. Mit den Spenden wurden dann sogleich Instrumente gekauft. So wurde dann im Jahr 1892 mit 8 Bläsern der Posaunenchor Waiblingen (Wesleyanischer Musikverein) gegründet. Im Jahr 1897 zählte der Chor schon stolze 24 aktive Mitglieder.

In den Schriften der Vergangenheit liest man vom Wachstum des Chores bis hin zu starken Verlusten durch den 1. und 2. Weltkrieg. Zeitenweise gab es auf dem Bezirk sogar zwei Posaunenchöre. Einen in Waiblingen und einen in Rommelshausen.

Seit dem Jahr 1912 gehört der Waiblinger Posaunenchor zu dem 1909 gegründeten Bund christlicher Posaunenchöre Deutschlands (bcpd), einem Zusammenschluss von Posaunenchören in evangelischen Freikirchen. Der bcpd ist bis zum heutigen Tage ein wichtiger Bestandteil unserer Chorarbeit. Der bcpd bietet Aus- und Weiterbildung von Dirigenten und Bläsern an, gibt in regelmäßigen Abständen Notenhefte für Posaunenchöre heraus und organisiert große Bläserveranstaltungen.

In den Jahren von 1967 – 1988 unternahm der Posaunenchor richtige Konzertreisen über mehrere Tage. Von der Schweiz über England nach Berlin und Österreich bis hin nach Holland und Italien, so wie Zielen in Deutschland (Saarland und Plauen (in der damaligen DDR)). Dazwischen gab es auch immer Jahre mit kleineren Ausflügen. All das war immer Bestandteil einer sehr guten und harmonischen Chorgemeinschaft, gegründet auf dem Glauben an Jesus Christus. Und wer es noch nicht weiß, Fußball spielte auf allen Ausflügen eine sehr große Rolle, ein Fußball durfte nie fehlen. Mehr Geschichte finden Sie in unserer Chronik aus dem Jahr 1992 auf unserer Homepage.

Die Gegenwart:

Unser Posaunenchor besteht derzeit aus 26 Bläserinnen und Bläsern. Sehr freuen wir uns darüber, dass dieses Jahr fünf Jungbläserinnen und Jungbläser in den großen Chor gekommen sind und uns schon tatkräftig unterstützen. Unsere Aufgaben sehen wir in: Mitgestaltung verschiedener Gottesdienste auf dem Bezirk, Ständle für Gemeindeglieder, kleine „Konzerte“ vor dem Krankenhaus, Weihnachtslieder auf dem Weihnachtsmarkt, verschiedene Stücke im Flüchtlingsheim und Bläserdienste auf dem Friedhof und über das ganze Jahr.

 

Die Zukunft:

Aktuell wagt sich unser Posaunenchor in die neuen Medien, wie Internet und Facebook. Es wird immer wichtiger, sich auch als christlicher Posaunenchor in diesen Medien zu präsentieren. Auf diese Art wollen wir auf uns aufmerksam machen und unseren christlichen Auftrag weitergeben. Im Jahr 2018 bieten wir wieder eine neue Jungbläsergruppe an, damit der Nachwuchs gesichert ist. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass im Posaunenchor ein Zusammenspiel von bis zu drei Generationen möglich ist. Wir freuen uns auch über jede Anfrage für Ständle oder sonstige musikalische Unterstützung. Die christliche Bläserarbeit wird nicht der Vergangenheit angehören, sondern auch in Zukunft ihren Platz finden. Davon sind wir überzeugt.

Unsere Proben sind jeden Dienstag um 20:00 Uhr in der Christuskirche in Waiblingen und wir freuen uns über jeden Neuzugang. Das Repertoire erstreckt von alter Bläsermusik über Swing bis hin zu neuzeitlichen Kompositionen. Wenn wir ihr Interesse geweckt haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Für Fragen steht Ihnen Achim Schmid und Frieder Matthies gerne zur Verfügung.